Der wichtigste Kongress mit dem Schwerpunkt ›Sepsis‹ | 6.–8. Sept. 2017 | Weimar

Themen

Bugs (schwer behandelbare Infektionen)
Drugs (neue Strategien für antimikrobielle Therapien)
Damage (gezielte Strategien gegen Organversagen)
Repair (Rehabilitation und Erforschung lang- und mittelfristiger Folgen der Sepsis)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der im Herzen Deutschlands gelegene Naumburger Dom stellt ein außergewöhnliches Zeugnis frühgotischer Kunst des 13. Jahrhunderts dar. Die im Westchor befindlichen 12 lebensgroßen Stifterfiguren, darunter auch die Statue der Gräfin Uta von Ballenstedt, repräsentieren die Adligen, die als Stifter den Grundstein für den Dom gelegt haben.

Uta von Ballenstedt (1000–1046) gilt weithin als das schönste Gesicht des Mittelalters. Umberto Eco würdigte sie mit den Worten: »Wenn Sie mich fragen, mit welcher Frau aus der Kunstgeschichte ich einen Abend verbringen würde, wäre da zuerst Uta von Naumburg« – das ›Gesicht‹ des diesjährigen Kongresses.
Vermutlich ist auch Uta an einer Sepsis verstorben. Das Leben im Mittelalter stellte eine Herausforderung dar, viele Menschen starben, bevor sie das 35. Lebensjahr erreichten und das aufgrund unzureichender Hygiene, Mangelernährung oder Infektionskrankheiten. Nur 10 Prozent der Bevölkerung wurde 60 Jahre oder älter.
2014 lag die durchschnittliche Lebenserwartung in der EU bei 81 Jahren (Frauen: 83 Jahre, Männer: 78 Jahre). Dennoch stellen neu auftretende und wiederkehrende Infektionskrankheiten eine ständige Herausforderung dar. Schätzungen zufolge machen Infektionskrankheiten etwa 10% der gesamten Krankheitslast in Europa als auch weltweit aus, wobei diese Zahl noch nicht die durch Infektionen und Sepsis verursachten Folgeerkrankungen berücksichtigt.

Der 8. Internationale Kongress der Deutschen Sepsis-Gesellschaft wird sich unter dem Motto ›Facing the Challenges‹ den vier großen Herausforderungen der Sepsisbehandlung widmen , die auf der Forschungsagenda des Center of Sepsis Control & Care (CSCC) stehen: Bugs, Drugs, Damage, Repair.

Warum Weimar?

Der ›Weimar-Kongress‹ hat sich national und international mit Alleinstellungs­merkmalen etabliert: international führende Experten mit exzellenten aktuellen Publikationen aus Grundlagenforschung und klinischer Forschung, keine Parallelsitzungen – also alles unter einem Dach – wissenschaftliche Diskussionen in lockerer und ungezwungener Atmosphäre und natürlich die legendäre Get-together Party mit den Septic Shockers auf den Terrassen der Weimarhalle. Weimar ist Wissenschaft, Unterhaltung und Kultur.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Prof. Herwig Gerlach Prof. Tobias Welte Prof. Frank M. Brunkhorst
Vorsitzender stellvertr. Vorsitzender Generalsekretär

Wissenschaftliches Komitee

Prof. T. Welte, Hannover
Prof. F. M. Brunkhorst, Jena
Prof. H. Gerlach, Berlin
Prof. H. Seifert, Köln
Prof. M. Weigand, Heidelberg

Kongresssprache

Deutsch & Englisch

Simultanübersetzung für deutsche Vorträge

Preisverleihungen

3x Posterpreis für das beste Abstract
Forschungspreise für die besten Publikationen
Medienpreis